Direkt zum Inhalt
  • CTG-A-Jugend
    Erneuter Sieg der A-Jugend

    Am heutigen Sonntag ging es zum Tabellennachbarn nach Wülfrath. Nach dem letzten Sieg gegen Ohligs hieß es heute nachzulegen. Wieder in voller Mannschaftsstärke legte das Team los wie die Feuerwehr und lag nach acht Minuten mit fünf Tore vor. Eine konsequente Abwehrleistung und eine hohe Trefferquote führten dazu, dass man schon früh von einem deutlichen Sieg träumen durfte. Nach 15 Minuten und sechs Tore in Folge wuchs der Vorsprung auf acht Tore und das Spiel schien gelaufen. Über die Außen und nach schönen Kombinationen durch die Mitte fielen wunderschöne Tore.

  • 2. Herren: ….zu viele Fehler verhindern Zählbares

    Cronenberger TG II - HSG Bergische Panther III 24-27 (13-17)

    „Da war viel mehr drin“, war das flächendeckende Resümee nach dem Spiel. Man hat es dem Gegner zu leichtgemacht, die Punkte mitzunehmen. Eigentlich wollte man nach der enttäuschenden Leistung gegen die HG Remscheid mit einer geringeren Fehlerquote durch die Spiele bis zur Weihnachtspause kommen, um so wichtige Punkte für den Klassenerhalt einzusammeln.

  • Trainerteam
    A-Jugend: Sieg gegen Ohligser TV

    Am Wochenende standen die Zeichen nicht optimal, da es doch einige verletzungsbedingte Ausfälle in Reihen der Cronenberger gab. Tim Micus und Björn Dermund waren heute zum ersten Mal gemeinsam als neues Trainergespann an der Linie und wollten dem Favoriten ein Bein stellen. Ohligs hat bis zu diesem Spiel nur gegen den Liga Primus Unitas Haan verloren.
    Das Spiel lief während der ersten Halbzeit so vor sich hin und keine der Teams konnte aus den Fehlern der anderen sich einen eindeutigen Vorteil erarbeiten.

  • Dennis Röhrig
    CTG 1 GIBT ROTE LATERNE AB UND VERLÄSST DIE ABSTIEGSPLÄTZE

    Drei Tore für Horst Essen innerhalb von 2 Minuten, dann verwirft Dennis Röhrig auch noch einen 7-Meter. Bei den CTG Fans nur lange Gesichter auf der Tribüne.
    Nach knapp 8 Minuten muss Trainer Ronny Lasch beim Stand von 0:5 eine Auszeit nehmen. Eine Maßnahme zum richtigen Zeitpunkt. Danach verkürzen Dennis Röhrig und Robin Wenske auf 2:5. Die CTG hat sich gefangen und dominiert. Fünf Tore nacheinander ohne Gegentor führen zum 7:7 in der 19. Minute.
    Horst Essen fängt sich wieder. Bis zur Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel in dem die CTG beim 12:11 ein Tor Führung behauptet.

  • Damen
    CTG Damen erspielen sich verdient die ersten 2 Punkte

    Am vergangenen Samstag, 24.11.18, traten die Cronenbergerinnen auswärts gegen den tabellenvierten ASV Mettmann an.
    Mit einer aufgrund von Verletzung und Krankheit geschwächten Bank ging man dennoch hochmotiviert ins Spiel. So wollte man beim 5. Saisonspiel unbedingt die ersten Punkte holen.
    Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, sodass es am Ende von Halbzeit eins 13:12 für die Mettmanner Damen stand. Nach vielen positiven und motivierenden Worten des Trainers Björn Dermund wollte man genau so weiter spielen und so den ersten Sieg ermöglichen.